Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der FF Hirzenhain

11.04.2019

Zusammenlegung der Hirzenhainer Wehren: Erst mal abwarten

Von een / Erschienen im Kreis-Anzeiger Online am 08.04.2019 um 23:00 Uhr

 

Obwohl man sich während einer Klausurtagung bereits mit einer möglichen Zusammenlegung der Hirzenhainer Ortsteilwehren befasst hat, sollen weitere Planungen erst folgen, wenn die Ergebnisse des extern beauftragten Bedarfs- und Entwicklungsplanes vorliegen.

 

HIRZENHAIN - "Sie gehören zu der Gruppe Menschen, denen Dank und Anerkennung gebühren. Die Bürger unserer Gemeinde können sich auf sie, die sie unzählige Stunden für Ausbildung und Einsätze aufwenden, verlassen", sagte Bürgermeister Timo Tichai während der gemeinsamen Versammlung der Hirzenhainer Ortsteilwehren im Bürgerhaus in Glashütten.

Im Gepäck hatte er nicht nur die Ernennungsurkunden für die Wehrführer und Stellvertreter Sascha Zeidl, Claus Nagel und Jens Stöhr, sondern auch Anerkennungsurkunden und -prämien für langjährige Mitglieder der Einsatzabteilung. Das waren Thomas Maurer (zehn Jahre), Markus Stiebeling, Benjamin Stenzl, Andreas Stöhr und Sascha Zeidl (20) sowie Claus Nagel und Stephan Müller (30).

Gemeindebrandinspektor Peter Kolb bedauerte, dass die Versammlung ohne musikalische Begleitung durch das Musikcorps stattfinde. Wegen Personalmangels hatte es den Spielbetrieb im vergangenen Jahr nach 53 Jahren einstellen müssen. Die 61 Kräfte aus den drei Ortsteilen haben neben 52 Einsätzen auch Übungen, Seminare und Lehrgänge absolviert. Stolz war Kolb auf die 15 einsatzfähigen Atemschutzgeräteträger. Er dankte sowohl der Gemeinde für dringend notwendige Investitionen sowie den Fördervereinen und Gerätewarten für die finanzielle und werterhaltende Unterstützung. Obwohl man sich während der jüngsten Klausurtagung intensiv mit einer möglichen Zusammenlegung der Ortsteilwehren befasst habe, will man weitere Schritte und Planungen erst anstrengen, wenn die Ergebnisse des extern beauftragten Bedarfs- und Entwicklungsplanes vorliegen, sagte Kolb. Seit diesem Jahr üben alle Ortsteile gemeinsam nach dem gleichen Dienstplan. "Das ist die Zukunft", bekräftigte der Gemeindebrandinspektor angesichts der recht guten Übungsbeteiligung. Kummer macht ihm jedoch die geringe Tagesalarmstärke von nur durchschnittlich acht Einsatzkräften. Daher habe man die Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen intensiviert, das bestätigten auch Ortenbergs Stadtbrandinspektor Hermann Schauermann und Gederns stellvertretender Stadtbrandinspektor Sascha Wagner.

Die vielfältigen Kooperationen lobte auch Michael Höhl, Vorsitzender der Hirzenhainer Gilde. Als Politiker nehme er auch die kritischen Worte Kolbs ernst, sagte er. Kolb hatte die Entscheidungsträger aufgefordert, ihrer Verantwortung nicht nur gegenüber den Bürgern, sondern auch gegenüber den Feuerwehren gerecht zu werden und die Führungskräfte der Wehren in die Planungen einzubeziehen.

Gemeindejugendwart Alexander Dinges ist seit einem Jahr im Amt und berichtete ausschließlich Positives über die 13 Kinder bei den "Feuerdrachen" und die 19 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr. "Ja, die Jugendfeuerwehr ist wieder zurück", lautete sein Fazit aufgrund des deutlichen Aufwärtstrends mit intensiver Ausbildung, aber auch allgemeiner Jugendarbeit und dem Besuch von Wettbewerben. Am 27. April werde man in Merkenfritz den zweiten St. Florians-Cup ausrichten, man hoffe auf vielfältige Unterstützung.

Kreisbrandmeister Christian Zahn überreichte das Brandschutzehrenzeichen in Silber an Markus Stiebeling und Jan-Erik Herche, die Auszeichnung in Gold erhielten Volker Maurer und Thomas Schmidt. Mit der Florians-Medaille der Hessischen Jugendfeuerwehren in Bronze zeichnete er Jan-Philipp Wächter aus, die Medaille in Silber erhielt Karin Maurer. Abschließend beförderten die Wehrführer Andreas Stöhr, Sascha Zeidl und Stephan Müller Jasmin Kempel zur Feuerwehrfrau, Simon Schmidt und Steffen Ansorg zum Oberfeuerwehrmann, Tobias Hensel zum Löschmeister und Alexander Dinges zum Oberlöschmeister.

 

Quelle: Kreis Anzeiger

Bild: Erich Engel / Claus Nagel

 

Foto: Alle Geehrten und Beförderten (Bild: Erich Engel)

Fotoserien zu der Meldung


Gemeinsame Jahreshauptversammlung 2019 (11.04.2019)